Oskar erzählt: Acht Pfoten, vier Hände & eine 3D-Idee

Hey, ihr Lieben! 🙂
Beim Sortieren der Produktfotos für ein Projekt ist mir ein Bild in die Hände gefallen, das ich gern mit euch teilen möchte. Die Story dazu reicht zwei Jahre zurück – und gleichzeitig mitten ins Jetzt. Es gibt nämlich etwas Neues bei Fotografie Jill Carstens. Und online. Einen Online-Shop, und zwar einen, der ausnahmsweise nichts mit Fotografie zu tun hat. Man glaubt es kaum: Jill expandiert! Wie es dazu kam, ist aber eine Geschichte, die mit einem Dackel beginnt und mit einem Elch weitergeht.
Eine, deren Anfang am besten Oskar erzählt.
Der hat das Ganze schließlich eingefädelt …

Also, das war so … Jill und ich, wir waren draußen unterwegs. So ein richtig schöner Dackelspaziergang im Sonnenschein. Und wie ich so vor mich hin schnüffelte, um herauszufinden, was in der Welt gerade alles los war, stieg mir ein ganz besonderer Geruch in die Nase: Da kam ein anderer Hund auf uns zu! Dazu muss man jetzt natürlich wissen, dass ich ein richtiges Spielkind bin. Mit anderen Hunden toben und spielen: Toll! Weshalb ich mich natürlich gefreut und Jill auch gleich klar gemacht habe, dass ich mit dem Kollegen, der da um die Ecke kam, gern ein bisschen Zeit verbringen würde.
Forrest und ich, wir waren auf Anhieb Kumpels. Hundefreundschaft vom Feinsten. Und während wir gespielt haben, kam auch Jill mit Forrests Herrchen ins Gespräch. Uwe heißt der, und macht irgendwas mit Maschinen, glaube ich. Riecht jedenfalls nach Metall und sowas. Ganz spannend! Und dann fangen die an zu quatschen, die Jill und der Uwe, sowas habt ihr noch nicht erlebt: Als wären sie schon lange dicke Freunde! Was sie inzwischen auch sind. Ist ja jetzt schon ein Weilchen her, dass wir uns kennengelernt haben. Seitdem gehen wir oft miteinander spazieren. Wenn Forrest und ich miteinander spielen, dann tüfteln die Zweibeiner. An was genau? Hm. Das ist eine gute Frage. In letzter Zeit krabbelt Jill ganz oft auf dem Boden herum und macht Fotos von kleinen und großen Sachen, die ganz schick aussehen und furchtbar interessant riechen. Irgendwie … neu. Und dann setzt sich Jill an den Computer und ist so konzentriert, dass sie manchmal gar nicht merkt, wenn ich mich neben ihrem Stuhl auf den Rücken werfe und den Bauch gekrault haben will. Was da nur los ist …?
Tja, Oskar. Das kann ich erklären. Uwe ist nämlich Maschinenbautechniker. Und während eines Fotoshootings für Uwes Unternehmen kam ich im vergangenen Jahr zum ersten Mal mit einem spannenden Thema in Berührung. Meyer Steuerungsstechnik produziert nämlich auch 3D-Drucke. Und meine Güte, es ist so faszinierend, wie da aus dem Nichts ein dreidimensionaler Gegenstand entsteht! Das musste ich natürlich ausprobieren. Also … nicht selbst. Mehr so als Kundin. Ich hatte da auch gleich eine Idee: In der Weihnachtszeit gibt es nach Kinder-Fotoshootings bei Fotografie Jill Carstens jedes Jahr ein Geschenk für unsere kleinen Fotomodelle. Was ich bestellt habe?
Den kleinen Elch mit dem Wackelkopf und den beweglichen Beinen, der den Beginn einer wunderbaren Kooperation markiert, den haben wir heute wieder im Angebot: Bei 3Dideee.

Der neue Online-Shop: 3D-Drucke von 3Dideee

Von meiner ersten 3D-Druck-Bestellung bei Uwe bis zur Eröffnung von 3Dideee war es wirklich nur noch ein Katzensprung. Oder ein paar Hundespaziergänge. Noch während des Fotoshootings bei Meyer Steuerungstechnik kamen wir auf die Idee, uns zusammen zu tun. So, dass jeder das macht, was er am besten kann: Uwe den 3D-Druck, ich die Produktfotos. Und unsere zwei Fellnasen, die sind mächtig stolz darauf, dass sie uns in dieses Abenteuer geführt haben …
Das Ergebnis? 3Dideee, euer Online-Shop für im 3D-Druck hergestellte Dekoration und allerlei nützliche Alltagsbegleiter – vom frechen Aschenbecher über Cappuccino-Schablonen und Ausstecher für Plätzchen bis hin zum stylishen Kerzenhalter haben wir so einige schöne gleichzeitig furchtbar praktische Dinge für euch zusammengestellt.

Unser besonderer Service: Individueller 3D-Druck

Worauf Uwe und ich besonderen Wert legen, ist die Nähe zu unseren Kunden. Wir lieben die Möglichkeiten des 3D-Drucks und genießen die Flexibilität, die uns die Produktion bietet. Bei 3Dideee können wir sowohl Kleinserien als auch Unikate anfertigen. Wir haben weder eine Mindestbestellmenge noch ein Maximum. Ihr sagt uns einfach, was ihr braucht – und wir fertigen die 3D-Drucke in passender Stückzahl. Wenn ihr zum Beispiel eure Kunden mit einem ausgefallenen 3D-Werbegeschenk überraschen oder euren Gästen bei einer großen Feier ein kreatives Andenken mitgeben wollt: Wir machen das für euch. Und wenn ihr einen einzigartigen 3D-Druck wollt, zum Beispiel für ein Schaufenster, als Deko für ein Lokal oder auch privat als Geschenk, können wir auch das ganz individuell für euch übernehmen.

Neugierig? Dann kommt im Studio von Fotografie Jill Carstens vorbei und schaut selbst!

Aktuell entstehen ständig neue Produktfotos – und das bedeutet, dass ich so einige 3D-Drucke im Studio in Sonnenbühl-Undingen parat habe. Wenn ihr also einen Blick auf unsere Produkte werfen und die Farbauswahl bei Tageslicht sehen wollt: Kommt einfach dienstags mal vorbei! Ich kann euch sogar das fluoreszierende Material zeigen, das wir neben der regulären Farbpalette im Angebot haben. Coole Sache, das sagʼ ich euch! Und wenn ihr euch direkt ins Angebot von 3Dideee verliebt habt: Wenn ihr mir Bescheid gebt, hole ich eure Bestellungen auch gern ins Fotostudio in Sonnenbühl – dann könnt ihr die 3D-Drucke direkt bei mir abholen, anstatt auf die Post zu warten. 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jill Carstens // Poststraße 15 // 72820 Sonnenbühl // Tel: 07128 - 380 34 87 // Handy: 0160 - 977 11 607