+49 7128 – 380 34 87 post@fotografie-jill-carstens.de

Schon seit einer Weile gibt es auf unserer Website Bilder aus schwindelerregenden Höhen zu entdecken. Der Trick dahinter? Drohnenfotografie! Als im vergangenen Jahr unser Technik-Profi David Teil des Teams von Fotografie Jill Carstens wurde, brachte er eine außergewöhnliche Qualifikation mit: Er ist leidenschaftlicher Drohnenpilot.

Da sich seitdem die Nachfragen nach Luftbildern und Drohnenfotografie häufen, haben wir es jetzt offiziell gemacht und unsere eigene kleine Drohne für Fotografie Jill Carstens angeschafft. Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, wie Drohnenfotografie funktioniert, wie sicher die Drohne ist und was euch erwartet, wenn ihr professionelle Luftbilder bei uns in Auftrag gebt, haben wir David für euch ein paar (klitzekleine) Löcher in den Bauch gefragt.

Wie bist Du zur Drohnenfotografie gekommen?

Dass ich lernen will, eine Drohne zu steuern, das stand für mich schon lange fest. Film und Fotografie begeistern mich schon immer, und als ich zum ersten Mal gesehen habe, aus welchen Höhen ein Drohne Aufnahmen machen kann – was für eine Perspektive! Mit der Drohne kann ich Orte und Objekte aus einem Blickwinkel entdecken, den wir im Alltag sonst nur selten zu Gesicht bekommen.

Aus diesem Grund habe ich lange bevor ich Teil von Jills Team wurde, meine erste eigene Drohne gekauft. Gebraucht, okay, aber ein echtes Goldstück. In meiner Freizeit habe ich dann angefangen, damit zu experimentieren. Da mir das vom ersten Moment an einen Riesenspaß gemacht, habe ich irgendwann Jill gefragt, ob wir nicht einmal versuchen wollen, ein echtes Drohnenfotoshooting durchzuführen. Da kam der Stein Drohnenfotografie für uns ins Rollen – und seither rollt er munter weiter, weil nicht nur wir Luftaufnahmen einfach cool finden. (lacht)“

Drohnenfotografie Luftbild

Drohnenfotografie zeigt uns bekannte Motive aus neuen Perspektiven.

Was zeichnet ein professionelles Drohnenfotoshooting für Dich aus?

„Das sind zum einen die Motive – ein erfahrener Drohnenfotograf findet genau die Blickwinkel, die vom Boden aus einfach nicht zu sehen sind. Zum anderen ist es aber auch die Sicherheit, die für mich persönlich ausschlaggebend ist. Ganz gleich, ob ich ein Firmengelände fotografiere oder eine Hochzeitsgesellschaft mit Videoaufnahmen aus der Luft begleite: Mir ist wichtig, dass jeder Drohnenflug so sicher wie möglich ist. Das setzt zweierlei voraus – zum einen muss der Drohnenpilot wissen, was er tut, und zum anderen muss für den Ernstfall auch alles versichert sein.

Seit 2021 gibt die EU-Drohnenverordnung dafür auch sehr klare Regeln vor. Nach dem neuen Drohnenfluggesetz ist es zum Beispiel Pflicht, eine Haftpflichtversicherung für Drohnenflüge abzuschließen. Okay, die hatte ich auch schon vorher, aber ich finde es eine tolle Sache, dass das jetzt für alle Drohnenpiloten verpflichtend ist: Das bringt den Kunden einfach zusätzliche Sicherheit.“

Um die Drohne auch bei Flügen über Firmengelände, Events und Co. jederzeit sicher steuern zu lernen, hat David den EU-Drohnenführerschein erworben.

Außerdem gibt es inzwischen auch einen speziellen „Drohnenführerschein“ …

„Genau! Der EU-Drohnenführerschein ist für die Steuerung aller Drohnen erforderlich, die über ein gewisses Eigengewicht hinausgehen. Das betrifft eigentlich alle Modelle, die nicht als reines Spielzeug gedacht sind, sodass jeder professionelle Drohnenfotograf diesen Drohnenfüherschein haben sollte.

Ich habe diese Eignungsprüfung selbstverständlich auch absolviert, sodass ich jetzt offiziell lizensierter Drohnenpilot bin. Falls Kunden im Vorfeld der Luftaufnahmen auf Nummer Sicher gehen wollen, können sie auch gern auf Nachfrage meine Registrierungsnummer erhalten: Über die können sie online beim LBA (Luftfahr Bundesamt) meine Zertifizierung und sogar meine Haftpflichtversicherung nachprüfen.“

Wie läuft ein Fotoshooting bzw. ein Videodreh mit der Drohne ab?

„Für uns : Wir brauchen nämlich eine Genehmigung für den Drohnenflug, die nur das jeweils zuständige Ordnungsamt ausstellen kann. Das bedeutet, dass wir im Vorfeld wissen müssen, zu welcher Gemeinde die Location für unser Fotoshooting gehört – dann kümmern wir uns um den Antrag. Erst wenn wir die Genehmigung in den Händen haben, erstellen wir das feste Angebot für unsere Kunden.

Wenn es losgehen kann, schnappe ich mir unsere Drohne und fahre zum Kunden. Die Drohne von Fotografie Jill Carstens ist ein sehr kompaktes, wendiges Modell, das übrigens nicht nur für Drohnenfotografie, sondern auch für professionelle Filmdrehs genutzt wird. Sie macht digitale Aufnahmen, die ich anschließend bei uns im Fotostudio in Sonnenbühl nachbereite: Bilder werden sortiert und retuschiert, Videos geschnitten. Eigentlich alles wie bei einem ganz regulären Shooting – nur dass ein bisschen mehr aufs Wetter achten müssen als sonst.“

 

Drohnenfotografie Luftbild

Sicher ist sicher: Die Planung für ein Fotoshooting mit der Drohne beginnt erst dann, wenn Drohnenpilot David die erforderlichen Genehmigungen eingeholt hat.

 

Warum spielt das Wetter so eine große Rolle?

„Nicht jedes Wetter ist gleich gut dafür geeignet, Drohnenfotos zu machen. Auch wenn wir grundsätzlich eine Genehmigung für den Drohnenflug haben, ist es meine Aufgabe als Pilot, zu entscheiden, wie sicher die Wetterbedingungen sind. Da ich die Drohne nicht nur sicher auf ihrer Bahn halten, sondern sie auch durchgehend im Blick behalten muss, sind starker Regen, Hagel oder Sturmböen ein klares No-Go.

Abgesehen davon kann die Drohne aber wirklich einiges ab: Kälte oder Hitze – das interessiert die Technik nicht. Aber Feuchtigkeit, das ist so eine Sache. Wenn die Drohne zu viel Wasser abbekommt, ist ein Kurzschluss möglich. Leichter Nieselregen oder Schneefall sind meistens okay, aber bei dichtem Nebel oder einem ordentlichen Herbstschauer, müssen wir entweder abwarten, bis sich das Wetter beruhigt, oder den Drohnenflug im Zweifelsfall verschieben.“

 

Klingt spannend? Ist es auch!

Wenn auch ihr eure Unternehmenswebsite mit Drohnenfotografie neu gestalten, euer Event aus einer ungewöhnlichen Perspektive zeigen oder eure Immobilien von allen Seiten präsentieren wollt: Kontaktiert uns einfach – telefonisch oder per Mail. Unser Drohnenpilot David steht euch gern bei allen Fragen rund um Drohnenfotografie und Luftbilder Rede und Antwort 🙂

Bitte bewerten Sie das Bild

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.