Jill präsentiert: Der Unterarmgriff

September 09, 2020 Jill Carstens Jill unterwegs 0 comments
Machen wir den Disclaimer gleich vorab: Dieser Post enthält Werbung. Die ist unbezahlt, kommt aber von Herzen – ich finde Produkt nämlich einfach genial.
Es gibt Tage, an denen stehe ich mit Türklinken so richtig auf Kriegsfuß. Und das nicht erst, seit wir wegen Corona ständig aufpassen müssen, dass wir nicht aus reiner Gewohnheit erst den Türgriff anfassen und uns dann an der Nase kratzen. Nein, das war schon vorher so. Immer dann nämlich, wenn ich voll bepackt vor einer Tür stehe.

 

Ein ganz alltägliches Problem

Ihr kennt das: Da kommt man vom Einkaufen, will nicht dreimal zwischen Auto und Wohnung hin und her laufen … und steht dann mit zwei Einkaufstüten, einem Kasten Mineralwasser und einer Riesenpackung Hundefutter beladen vor der Haustür und hat einfach keine Hand mehr für die Klinke frei. Wer keinen zielsicheren Karate-Kick draufhat, kommt da schnell ins Schwitzen. Vor allem, wenn die blöde Tür auch noch nach außen aufgeht. Ellbogen irgendwie einhaken, drücken und ziehen? Da sind die blauen Flecken vorprogrammiert – und irgendwas landet immer auf dem Boden.
Tja, Leute. Ich kennen jemanden, der das perfekte Mittel dagegen hat. Einen Türgriff, der mit dem Unterarm bedient wird. Und den müsst ihr nicht nur gesehen haben, sondern unbedingt auch ausprobieren. Wie ich auf diesen Alltagshelfer gestoßen bin? Ganz einfach: Ich bin bei der Arbeit einem alten Bekannten begegnet, wir haben uns festgequatscht – und schon ein paar Tage später stand ich so begeistert vor einer Türklinke wie nie zuvor.

 

Ein unverhofftes Wiedersehen

Andreas Weber, den Chef der Firma, die den Unterarmgriff entwickelt hat, kenne ich einige Jahre. Und er kennt seinerseits die Verpackungsberatung Hage (VB-H), für die ich seit ein paar Monaten arbeite, seit geraumer Zeit. War also ein echt lustiger Moment, als Andreas zur Besprechung der Verpackung für sein neustes Produkt zur VB-H kam und gleich zur Begrüßung erstmal mich entdeckte.

 

Er so: „Du, hier?“
Und ich so: „Du, hier?“
Beide: „Arbeit!“
Und dann allgemeines Gelächter.

 

Wie wir so am Klönen und Schnacken waren, meinte Andreas plötzlich, dass er gerade auch die Website für den Unterarmgriff aufzieht. Und dafür brauchte er natürlich auch Produktfotos. Ihr ahnt es schon: Ein paar Tage später schnürt Jill die Schuhe, klemmt die Kamera links und den Dackel rechts untern Arm – und ab gehtʼs zu Eduard Weber Formenbau nach Talheim!

 

Ein Produktfotoshooting – und ein Praxistest

Für das Fotoshooting haben wir verschiedene Orte besucht, an denen die Unterarmgriffe schon montiert waren. Da hatte ich Gelegenheit, den Griff nicht nur zu fotografieren, sondern auch selbst auszuprobieren. Und was soll ich sagen? Ich findʼ das Teil super. Bis unters Kinn mit Foto-Equipment bepackt herumlaufen und trotzdem auf Anhieb durch die Tür kommen? Herrlich. Klinke drücken, Tür aufziehen – freihändig, mega easy und ohne anschließend erstmal meine Finger in Desinfektionsmittel ersäufen zu müssen.

Was ich dabei besonders toll finde: Es gibt zwei Modelle. Eins ersetzt die bestehende Türklinke, das andere wird einfach darauf oder daneben montiert. So kann jede Haustür, jede Ladentür und sogar die Brandschutztür schnell und für kleines Geld aufgerüstet werden.

 

Neugierig geworden?

Wenn auch ihr den Weg in euren Laden oder euer Zuhause virensicherer und gleichzeitig bequemer gestalten wollt: Auf www.unterarmgriff.de läuft bis zum 18. September 2020 eine Sonderpreisaktion – mit bis zu 25% Rabatt auf euren Einkauf!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jill Carstens // Poststraße 15 // 72820 Sonnenbühl // Tel: 07128 - 380 34 87 // Handy: 0160 - 977 11 607