Die Welt braucht mehr Fotospaziergänge

Hallo, ihr Lieben! 🙂
Wie ihr wisst, haben Judith und ich immer einen Heidenspaß daran, das Schaufenster neu zu dekorieren. Dieses Mal war das aber eine ganz schön anstrengende Aufgabe. Ihr wollt nicht wissen, wie lange wir überlegt und ausprobiert haben: Wir hatten so viele Fotos, die wir euch zeigen wollten – und viel zu wenig Schaufenster dafür!
Der Grund für dieses Luxus-Problem ist eine besonders ergiebige Art von Fotoshooting, die ich am liebsten im Sommer anbiete: Alle Bilder, die ihr hier seht, sind in einem Zeitraum von nur 90 Minuten entstanden – auf einem entspannten Fotospaziergang im Wald.

schaufenster fotostudio fotoshooting

Wie läuft ein Fotospaziergang ab?

Im Grunde könnt ihr euch einen Fotospaziergang genau so vorstellen, wie der Name es vermuten lässt: Meine Modelle und ich, wir machen uns auf die Socken und gehen spazieren. Startpunkt und Route legen wir dabei ganz individuell fest.

 

Teils entscheiden wir uns für eine Strecke, die uns an einem Ort vorbeiführt, der den Fotomodellen etwas bedeutet – etwa die Stelle, an dem es zum ersten Kuss oder zum Heiratsantrag kam. Teils wählen wir unsere Route aber auch ganz pragmatisch nach den Hintergründen, die wir ausprobieren wollen. Wald und Wiese, Burgruine und Bach … da können wir so richtig kreativ werden.

 

Genau so haben wir es auch mit der Familie gemacht, die ihr nun im Schaufenster seht. Auf unserem Spaziergang war übrigens auch Dackel Oskar mit von der Partie. Die Kids und er hatten eine große Freude aneinander. Und unterwegs haben wir dann nach Herzenslust mit verschiedenen Motiven gespielt. Wenn mehrere Menschen ganz natürlich miteinander und mit ihrer Umgebung interagieren, kommen die unterschiedlichsten Fotos zustande.

 

Im Schaufenster haben wir nun zum Beispiel ein Bild, auf dem eines der Mädchen ganz begeistert auf mich zugedüst kommt. Das ist ganz spontan entstanden, aus dem Spiel mit der Kleinen heraus – genauso wie das Foto, auf dem die Kids ihren Eltern die Augen zuhalten.

 

 

Warum ein Fotospaziergang so viele schöne Erinnerungsfotos mit sich bringt

Nicht, dass ich unser Fotostudio in Sonnenbühl nicht liebe, aber im Sommer bin ich doch am liebsten mit der Kamera draußen unterwegs. Bunte Blumen, blauer Himmel, das frische Grün der Wälder … von der herrlichen Kühle unterm Blätterdach ganz zu schweigen!
Die intensiven Farben und die vielen verschiedenen Hintergründe sind aber längst nicht der größte Vorteil des Fotospaziergangs. Der besteht nämlich in der Vielseitigkeit der Motive. Wenn wir mit einer kleinen Gruppe losziehen, können wir auf ein- und derselben Strecke ganz unterschiedliche Fotoshootings individuell kombinieren, z.B.

 

  • Familienfotos
  • Einzelportraits
  • Paarfotos
  • Kinderbilder – gern auch als Geschwisterfotos!
  • Tierbilder

 

Auf einem Spaziergang mit Eltern und Kindern entstehen so einerseits süße Kinderfotos und Familienbilder, über die sich die Großeltern freuen – gleichzeitig haben aber auch die Eltern als Paar ihre Momente und Erinnerungsfotos für sich. Oder wir ziehen mit einem Pärchen und dem gemeinsamen Hund los: Da bekommen wir Tierfotos, Paarfotografie und ganz problemlos auch das eine oder andere Portrait.

 

 

Ganz davon abgesehen, dass so ein Fotospaziergang nicht nur für Familien eine schöne Idee ist. Warum nicht mit den besten Freundinnen oder den besten Kumpels losziehen? Die „Fotosession to go“ lässt sich prima mit einem Picknick oder mit einem Grillabend kombinieren – für maximales Sommer-Feeling und eine schöne Erinnerung an das außergewöhnliche Jahr 2020.

 

Ich meine … wenn wir schon die Sommerferien zuhause verbringen, dann doch mit Stil und Spaß, oder? 😉

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jill Carstens // Poststraße 15 // 72820 Sonnenbühl // Tel: 07128 - 380 34 87 // Handy: 0160 - 977 11 607